Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg


Veranstaltungen / Jobs
Uni(versum) für alle! "Halbe Heidelberger Sternstunden"
Videos der (insgesamt 70) astronomischen Kurzvorträge vom 11. April bis 22. Juli 2011
www.spektrum.de/universumfueralle

Lebenslauf, Joachim Wambsganß

Ausbildung:

1981 - 1990: Studium der Physik und Astronomie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Ludwig-Maximilians-Universität München und Princeton University
1987: Diplom, Ludwig-Maximilians-Universität München (Betreuer: Prof. Rudolf Kippenhahn)
1990: Promotion, Ludwig-Maximilians-Universität München (Betreuer: Dr. Peter Schneider/Prof. Rudolf Kippenhahn)


Positionen:

1990 - 1992: Princeton University, Postdoc
1992 - 1994: Max-Planck-Institut für Astrophysik, Garching (MPA), Postdoc
1994 - 1999: Astrophysikalisches Institut Potsdam (AIP), Wissenschaftlicher Angestellter
1999 - 2004: Universität Potsdam, Professor
seit 2004: Universität Heidelberg, Professor, & Astronomisches Rechen-Institut (ARI), Direktor
seit 2005: Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg (ZAH), Direktor


Forschungsinteresen:

Extrasolare Planeten, Extragalactische Astrophysik und Kosmologie, Quasare, Galaxenhaufen, Gravitationslinseneffekt, Microlensing, Dunkle Materie; eScience/Virtuelles Observatorium


Veröffentlichungen:

Liste sämtlicher Publikationen von Joachim Wambsganß via ADS (SAO/NASA Astrophysics Data System): [Link]


Ausführlicher Lebenslauf:

Ein detailierterer Lebenslauf von Joachim Wambsganß ist verfügbar im pdf-Format: [Link]
Kontakt: J. Wambsganß
zum Seitenanfang